Lust auf Herausforderungen?!?

Auch diesen Sommer geht es an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum wieder auf Herausforderungsfahrt. Letztes Jahr habe ich eine Gruppe Mädchen 1 Woche lang bei ihrer Kanutour von Berlin in Richtung Spreewald begleitet. Es war eine wunderbare Erfahrung und durchaus auch eine Herausforderung für mich selbst. Eine Woche lang, 24/7 mit 5 Teenagern, jeden Tag, egal bei welchem Wetter ins Kanu, Zelte aufbauen, Essen besorgen und Heimweh bekämpfen. Wir haben super viel gelacht und tolle Orte besucht. Es war schön in der Natur zu sein und viele nette und hilfsbereite Menschen anzutreffen. So wurde es uns zum Beispiel ermöglicht in der Jugendherberge am Köthener See ein paar Tage mit Verpflegung in einer schönen Holzhütte zu wohnen. Im Gegenzug haben die Mädels und ich bei der Gartenarbeit geholfen.
Nach einer Woche wurde ich dann von einem anderen Begleiter abgelöst, denn die Tour ging für die Gruppe noch 2 Wochen weiter.

Auch dieses Jahr werde wieder Begleiter gesucht und ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen. Bei Fragen könnt ihr euch auch gerne an mich wenden!

Liebe Ehrenamtliche,
Wir suchen noch Unterstützung!
An der Ev. Schule Berlin Zentrum sind Verantwortung übernehmen,
Engagement im Gemeinwesen sowie Herausforderungen meistern zentrale
Elemente im Schulprogramm.
Im Jg. 8, im Jg. 9 und in der 10, suchen sich die Schüler/innen ihre
individuelle Herausforderung die es zu bewältigen gilt. Jeweils drei
Wochen zu Beginn des Schuljahres gehen sie mutig hinaus in die Welt, mit
150 € im Gepäck und viele ohne zu wissen, wo sie in den nächsten drei
Wochen die Nächte verbringen werden.
Echte Herausforderungen eben!
Manche Herausforderungen wie in Brandenburg auf einem Hof misshandelte
Pferde pflegen brauchen keine Begleitung, aber bei Herausforderungen wie
drei Wochen mit dem Fahrrad unterwegs sein, mit dem Kanu durch Polen
paddeln oder in südschwedischer Wildnis wandern und sich von der Natur
ernähren sollte ein/e mindestens 18jährige/r als Coach im Hintergrund
mitfahren.
Es sind vom *16. August bis 3. September 2011* gut 200 Kids unterwegs.
Wir suchen im Moment noch 8 Begleiterinnen und Begleiter.
Wer interessiert ist, aber nicht drei Wochen kann, melde sich bitte auch.*
Eine ausführliche Einweisung sowie zusätzliche Infos erhaltet ihr
natürlich noch vorab.
Für BegleiterInnen sind die Herausforderungen eine interessante
Erfahrung, bei der sie viel von den Kids mitbekommen. In der
Hirnforschung und der modernen Pädagogik wird in den letzten Jahren
stark dafür plädiert, dass Jugendliche in der Pubertät Herausforderungen
brauchen, um daran zu wachsen. Die Herausforderungen sind auch für die
BegleiterInnen ein SINNvolle und starke Lern-Erfahrung. Die Begleiter
vom letzten Mal waren alle begeistert.
Die drei Wochen können als Praktikum anerkannt werden, wir stellen auch
ein Zertifikat aus.
In Unternehmen zählt diese Art von Engagement mit der Ausbildung von
Kompetenzen wie Teamerfahrung, Risikobereitschaft, Problemlösekompetenz,
Unternehmensgeist … inzwischen viel. Auch der SPIEGEL hat über unser
Projekt ausführlich berichtet. Mit einer Zusagen würdest Du uns in eine
große Unterstützung sein.

*Kosten entstehen keine*. Die Schülerinnen und Schüler verpflegen Dich
mit, Fahrtkosten übernehmen wir.
*Es ist noch vieles zu vergeben: Fahrradtour, Wandern, Kanu fahren,
Paddeln.*

Dieser Beitrag wurde unter Innovative Methoden an Schulen, Lernräume, Netzwerke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s